Waldemar Kobiela

Telefon: 0157 832 685 67 

- geboren in Niederschlesien

- 1982-1984 Studium unter der Schirmherrschaft von Frau Prof.Krystyna Janota und

  Kunsthistorikerin Maria Dzierzynska

 

- 2015 Mitglied im Kulturnetzwerk Schwarzenbruck

 

- Selbstständig tätig

- Lebensmotto: „Kunst vermag den Staub des Alltags von der Seele zu wischen“ 

  Pablo Picasso

Inspiriert von Gegenständen aus der Natur und Werken bekannter und weniger bekannter Künstler habe ich in den letzten 34 Jahren verschiedene Stile und Techniken entwickelt.

Die Malerei ist für mich Leidenschaft und ein intellektuelles Abenteuer.
 

Den Gedanken freien Lauf lassen und das Ergebnis in Bildern einfangen, das Komponieren mit Farben, das ist die schöpferische Tätigkeit die mich immer wieder auf neue Ideen bringt, immer wieder aufs Neue beeindruckt und fasziniert.
 

Die Entstehung von Bildern erfolgt oft ganz spontan aus der Stimmung heraus.
Manchmal entsteht ein Bild über Nacht, ein anderes Mal ist ein Zeitraum von Wochen oder sogar von Monaten erforderlich.

​​

Es ist ähnlich wie beim Schaffen klassischer Musik.

Der Komponist setzt intuitiv verschiedene Akkorde und Töne zusammen aus denen wundervolle Harmonien entstehen. Ob die Komposition gefällt oder nicht hängt vom Komponisten beziehungsweise Maler, sowie vom Musikliebhaber beziehungsweise Betrachter ab.

Ich nutzte das Spiel mit der Farbe, gleichzeitig lass ich dem Betrachter die Freiheit, das Werk ganz individuell zu interpretieren.

Die Bilder entstehen mit unterschiedlichen Strukturtechniken, meist jedoch in mehreren Schichten. Bilder die Gefühle und Stimmungen vermitteln, die aus der Assoziation geboren werden und dem Betrachter zu eigenen Deutungen und Entdeckungen anregen sollen.

Dabei arbeite ich mit hochwertigen Künstlerfarben und verwende als Malgründe Leinwände, die ich oft selbst auf einen Holzrahmen spannte.

Gegenwärtig favorisiere ich großflächige Leinwände und expressive, farbkräftige Acrylfarben.

© 2016 Waldemar Kobiela